GierTier

hineinhören?

Es streift ein Tier durch Stadt und Land
Das niemals seinen Frieden fand
Du hast es schon gesehn: Es ist das GierTier

Es tigert ruhelos umher
Und immer mehr ist sein Begehr
Und hungrig brennt sein Blick: Hier kommt das GierTier


Sein Hunger wächst mit jedem Bissen Futter, das es kriegt
Es wird nie satt, und niemals gibt es Ruh
Gibst du ihm einmal nach, wirst du fortan von ihm besiegt
Drum halt, wenn es dich ruft, die Ohren zu

GierTier GierTier - such dir einen andren Ort
GierTier GierTier - hier kannst du nicht sein
GierTier GierTier - geh weit weg und bleib dann dort
Für uns beide ist mein Haus zu klein

Es schleicht sich in dein Herz hinein
Und möchte dein Beherrscher sein
Und was du hast, reicht niemals für das GierTier
Es treibt dich an bei Tag, bei Nacht
Du strebst nach Reichtum, strebst nach Macht
Und immer mehr freut sich an dir dein GierTier

Es macht sich in dir breit mit List
Du denkst dass du es selber bist
Der lebt und denkt und handelt wie ein GierTier
Du suchst den Weg zum schnellen Geld
Wirst krank wenn deine Aktie fällt
In deinen Adern pulst das Blut vom GierTier

Dein Konto wächst, dein Herz ist leer
Du findest keine Freunde mehr
Und in dir wird es kalt: dort lebt das GierTier
Brauchst täglich einen neuen Kick
Und jagst verbissen nach dem Glück
Mit kaltem Feuer brennt dich aus das GierTier

Bist du jetzt wer? Du stellst was dar
Vom Leben das dir kostbar war
Hast du so viel verfüttert an das GierTier
Der Weg zurück ist lang und weit
Was bleibt dir noch an Kraft und Zeit?
Willst du dich noch befrein von deinem GierTier?

Zeichnung: Britta Thordsen
 

Musik.Startseite     -    Songübersicht    -  [home]